Der Student mit den gewissen Extras

Was das Projekt-Engineering besonders auszeichnet, sind neben den verschiedenen technischen und wirtschaftlichen Fächern der Erwerb und die Weiterentwicklung von Soft-Skills. Dazu wird im Laufe des Studiums eine Reihe von Seminaren im Rahmen des Vorlesungsplans angeboten, wobei die Studenten in lockerer Atmosphäre neue Erfahrungen machen und mit professionellen Coachs trainieren können.

 

Seminare:

Kommunikationsseminar

Wir tun es jeden Tag und überall, wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind – kommunizieren. Doch machen wir das wirklich richtig?

Als Einstieg ins Studium finden sich die Studenten für 5 Tage zusammen, um Methoden und Tipps rund um das menschliche Kommunikationsverhalten auf spielerische Art zu gewinnen. Durch gezieltes Coaching der Studiengangsleiter und zwei ausgebildeter Trainer entdecken die Studenten ganz neue Seiten an sich selber und an ihren Kommilitonen.

Konfliktmanagementseminar

Sie begleiten uns in unserem Alltag und entstehen meist schon dann, wenn wir es noch gar nicht bemerken – Konflikte mit anderen Menschen oder mit einem selbst.

Wie wir mit verschiedenen Konflikten in unserem Unternehmen oder auch im Privatleben umgehen können, probieren wir in zwei 2-Tages Workshops aus. Dazu gibt es eine Menge Methoden und Tools an die Hand, die einen, wenn man sie beherrscht, sicher und überzeugend durch einen Konflikt führen können.

Systemisches Führen

Wir gehen ins Kloster! Als Abschluss des Studiums im 6. Semester erwartet unsere Studenten ein dreitägiges Seminar in Waldfischbach, ein beliebter Ort für geschlossene Veranstaltungen und Seminare.

Dort finden sich die Studenten wieder zusammen mit erfahrenen Coaches, um im Thema Führung optimal auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet zu werden.

 

Freiwillige Zusatzqualifikationen/Zertifikate:

Neben den genannten Pflichtseminaren, wird den Studenten die Möglichkeit geboten, sich bei freiwilligen Seminaren zukunftsrelevante Zusatzqualifikationen zu erwerben, die sowohl den Partner-Unternehmen, als auch den Studenten selbst einen praxisbezogenen Mehrwert vermitteln.

Da das fünfte Theoriesemester vorrangig betriebswirtschaftliche und managementbezogene Module enthält, gliedern sich die Zusatzseminare zum Ausbilderschein und der Grundausbildung REFA problemlos in den Lehrplan ein.